Slow Travel – Dan Kieran

Worum geht es?

Eine kritische Auseinandersetzung mit dem Reisen so wie es viele machen. Ist weniger bzw. langsamer vielleicht doch mehr?

Slow Travel – Dan Kieran

Warum?

Ich liebe Bücher mit einem biografischen Charakter, speziell wenn diese von einer besonderen Gegend oder einem Lebensabschnitt handeln. Vor einiger Zeit hatte ich „Fliegen ohne Flügel“ von Terziano Terzi gelesen. Dieses Buch handelt von einer persönlichen Asienreise ohne Flugzeug und  hat mich sehr begeistert. Aus Langeweile hab ich in der Onleihe nach dem Buch gesucht bzw einem anderem von dem Autor und bin dabei über „Slow Travel“ gestolpert.

Wer ist der Autor?

Dan Kieran, geboren 1975, ist ein englischer Reiseschriftführer. Zehn Jahre war er mit Tom Hodgkinson Herausgeber des „Idler“, einer Zeitschrift für den Müßiggänger. Er schrieb für die Zeitungen „Guardian“, „Observer“, „Telegraph“ und die britische „Times“

Wo habe ich von dem Buch gehört?

Das Buch habe ich zufällig gefunden, als ich in der Onleihe den Begriff „Fliegen ohne Flügel“ eingegeben habe.

Wie ist der erste Eindruck?

Nach dem ersten Kapitel (36 von 167 Seiten)  „Reise nicht nur, um anzukommen“ hat man ein paar Reise-Geschichten des Autors gelesen in denen er seine Vorliebe für das langsame Reisen und die Abneigung gegen das Fliegen beschreibt. Nichts überraschendes oder wirklich spannendes. Er verwendet relativ viele Verweise auf andere Bücher und Reiseerzählungen. Das Thema bleibt spannend, aber es ist zu hoffen, dass die Erzählung etwas fährt aufnimmt.

Wie hat mir das Buch gefallen?

Kann man lesen, empfehlenswert ist dieses Buch vor allem für alle die, die gerne Reisen, sich aber fragen, ob es mehr gibt als reines Abhaken von Ländern und Sehenswürdigkeiten. Spannend und inspirierend ist u.a. das Kaptitel “Bleib zu Hause”. Dort beschreibt er, dass man nicht unbedingt weit weg fahren muss, um spannende Reiseerlebnisse zu haben. Auch kann man langsam reisen, ohne viel Zeit mitzubringen. Es geht allein um die eigene Einstellung. Generell appelliert der Autor mit vielen eigenen Geschichten daran der Intuition zu folgen, keine Reiseführer zu benutzten und mehr auf andere Menschen einzugehen. Das Buch macht nachdenklich und natürlich Lust auf Reisen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s