Raphael Fellmer - Glücklich ohne Geld

Raphael Fellmer – Glücklich ohne Geld

Worum geht es?

Ein Leben ohne Geld in der Konsumgesellschaft? Einer hats ausprobiert.

Raphael Fellmer – Glücklich ohne Geld

Warum?

Eigentlich interessiert mich Geld nicht wirklich. Aber es scheint so unglaublich wichtig zu sein, allerdings kann ich mich nicht dazu durchringen, mich nur mit Geld zu beschäftigen. Eigentlich finde ich ein spannendes Leben viel wichtiger. Oft sagt man sich “Wenn ich unendlich viel Geld habe, dann habe ich keine (materiellen) Probleme mehr”. Und so ist man immer hinter dem Geld her. Vielleicht ist das Ganze aber überhaupt nicht notwendig und man kann komplett auf Geld verzichten.

Wer ist der Autor?

Raphael Fellmer

Wo habe ich von dem Buch gehört?

Ich weiß es ehrlich gesagt nicht mehr wo ich zum ersten mal von dem Buch gehört habe. Vor einiger Zeit habe ich von der Idee ohne Geld zu Leben gehört oder gesehen – wahrscheinlich im Fernsehen  – und fand die Idee ohne Geld zu leben vollkommen abwegig. Der Autor macht das sogar mit Frau und Kind, also einer gewissen Verantwortung.

Das ist noch abwegiger. Und so habe ich das nicht vergessen können.

Bei Amazon hatte ich nach dem Buch geschaut, und da das Ebook kostenlos verteilt wird, habe ich es mir runtergeladen und gelesen.

Wie ist der erste Eindruck?

Im ersten Kapitel (22 von 224 Seiten) macht das Buch einen stark autobiographischen Eindruck und der Autor erzählt von seinen ersten Lebensjahren. Es scheint zwischen den Zeilen schon eine starke idealisierte Weltanschauung durch (z.B. Geld verdienen heißt von anderen zu nehmen), die aber vielleicht notwendig sind, um in einen Geldstreik zu gehen.

Auch wenn ich vom Schreibstil und den Meinungen nicht wirklich überzeugt bin, lese ich weiter, denn die Hintergründe eines geldfreien Lebens finde ich nach wie vor spannend.

Wie hat mir das Buch gefallen?

Als Must Read würde ich das Buch nicht bezeichnen, aber die Lebensgeschichte des Autors ist sehr konsequent. Ich bin von Leuten fasziniert, die neue Wege gehen und Möglichkeiten aufzeigen, die man (bzw. Ich) vorher für unrealistisch hält. Im Großen und Ganzen zeigt das Buch eine Alternative zu der konsumorientierten Lebensform der Meisten und ist damit Lesenswert. Wenige Bücher zeigen einem andere Wege auf.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s