Fred Grazton – The Lazy Way to Success

Worum geht es?

Hinter all dem Erfolg, hinter dem wir her sind steht wohl keine harte Arbeit, sondern genau das Gegenteil. Also anstatt im Hamsterrad immer schneller zu rennen, einfach reinlegen.

Fred Grazton – The Lazy Way to Success

Warum?

Der Titel spricht mich ziemlich an. Entspannten Erfolg würde ich schon nehmen. Ich glaube nicht, dass man durch reine harte Arbeit viel erreichen kann, es sollte auch entspannt gehen und ohne wirkliche Anstrengung. Und ein Buch, dass einem genau dieses bestätigen möchte, lese ich doch gerne. Darüber hinaus, hat mir ein Freund von mir dieses Buch gegeben. Es war ein Geschenk von seinem Vater und er wollte es eigentlich lesen, hatte es aber nicht gemacht. Wenn ich es gut finde, liest er es vielleicht auch. Was gibt es schöneres als eine gute Tat?

Wer ist der Autor?

Fred Gratzon, geboren 1944, hat 1979 die Speiseeisfirma “The Great Midwestern Ice Cream Company” gegründet und bis 1988 geführt. Anschließend gründete er 1989 “Telegroup”, die mehrfach vom Wired-Magazin zu den am schnellsten wachsensten Unternehmen gewählt wurde. Seit 1968 betreibt er regelmäßig die transzendentale Meditation. Seit 1970 ist er ein Lehrer dieser Meditationsform.

Wo habe ich von dem Buch gehört?

Während eines Gespräches mit einem Freund von mir über Meditation kamen wir darauf, dass sein Vater auch meditiert und dann ist ihm eingefallen, dass er von seinem Vater das Buch “The lazy way to success” bekommen hatte, es aber noch nicht gelesen hatte. Vielleicht auch wegen seine Abneigung gegenüber Meditation.

Wie ist der erste Eindruck?

Nach dem ersten Kapitel (27 Seiten von 217) habe ich folgeneden Eindruck gewonnen: Das Buch ist recht nett aufgemacht und der Verfasser wollte wohl neben seiner Geschichte – er hat durch eine gewisse Art des Nichtstuns 2 sehr erfolgreiche Unternehmen aufgebaut – auch sehr viele Illustrationen von Leuten in Hängematten in dem Buch unterbringen. Diese Aufmachung nervt etwas, aber die Geschichte und seine sehr klare Linie dazu fasziniert genug, um weiterzulesen.

Wie hat mir das Buch gefallen?

Wenn man am Ende ankommt, kann man das Buch auch für einen (sehr gut gemachten) Salesletter für die transzendale Meditation halten. Allerdings hat der Autor im Laufe des Buches durch viele Zitate und Beispiele vorherrschende Denkmuster aufgebrochen: Fehler sind nichts schlechtes, sondern der kreative Start von etwas Neuem; Harte Arbeit hat noch selten zu Erfolg geführt und viele und vor allem die größten Erfolge resultieren von einer neuen Sichtweise auf bestehende Umstände.

Das Buch liefert viele Denkanstöße und Handlungsanweisungen wie man am Besten anfangen kann. Dies wäre die transzendentale Mediatation, da dies eine der besten Techniken ist, um sich aus Hamsterrad zu entfernen.

Ein Must-Read ist das Buch damit nicht, aber für diejenigen, die auf der Suche nach etwas neuem sind und die sich von Hängemattenillustrationen auf jeder Seite nicht abschrecken lassen, liefert es gute Denkanstöße.

 

Advertisements

Ein Gedanke zu „Fred Grazton – The Lazy Way to Success

  1. Pingback: Fred Gratzon – Dein Körper denkt schneller als du | Büchersafari

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s