Volker Kitz – Die 365 Tage Freiheit

Worum geht es?

Strategieen und Methoden, um mit möglichst wenig Arbeit durchs Leben zu kommen.

Volker Kitz – Die 365-Tage-Freiheit

Warum?

Freiheit ist eines meiner zentralen Motive. Ich möchte aus bestehenden Zwängen austreten und vor allem aus Zwängen die mit materiellen Rahmenbedingungen zu tun haben. Freiheit ist eine persönliche Einstellung und keine Sache die fest steht. Wenn dieses Buch mir hilft, materiell freier zu werden, dann würde es sich lohnen.

Wer ist der Autor?

Volker Kitz über sich

Wo habe ich von dem Buch gehört?

Wie oft bin ich durch Zufall in der Bibliothek auf das Buch gekommen. Nach was ich gesucht hatte, weiss ich nicht mehr, aber der Titel hat mich sehr angesprochen.

Wie ist der erste Eindruck?

Relativ schnell kommt der Autor zur Sache. Es soll nicht unbedingt darum gehen nicht mehr zu arbeiten oder das Konzept der Arbeit generell zu verteufeln, sondern es sollen Möglichkeiten aufgezeigt werden, wie man frei wählen kann. Das Buch ist wohl aus dem Feedback zum „Frustjobkillerbuch“ entstanden. In diesem hatte der Autor die These formuliert, dass man sich mit jedem Job arrangieren kann. Aber viele Leser wollten mehr. Sie haben ihn angeschrieben und wollten ganz aus der Arbeit aussteigen. Das ist eine nachvollziehbare Motivation für mich und ich lese gerne weiter.

Wie hat mir das Buch gefallen?

Gut strukturiert geht der Autor auf verschiedenste Möglichkeiten ein ein freieres Leben zu führen. Neben – gut erklärten – Klassikern wie einer Arbeitszeitreduzierung oder der Beantragung eines Gründungszuschusses (inklusive der bestehenden rechtlichen Regelungen in Deutschland) geht er auch auf Möglichkeiten ein, die vielleicht zunächst nicht so naheliegend sind. Dies ist z.B. reich Heiraten/Erben oder ein Buch zu schreiben.

Ein zentrales Thema ist der materielle Verzicht. Wer weniger Gled verbraucht und sich kein Haus auf Raten kauft, muss nicht unbedingt viel für Geld arbeiten. Und unglücklicher ist man dadurch auch nicht. Bestechend simpel, aber dennoch wenig verbreitet als Lebensmodell.

Ein Must-Read ist das Buch nicht unbedingt, gibt aber einen gut strukturierten Überblick zu Aufstiegsmöglichkeiten und von daher eine Empfehlung für die, die gerne Austeigen möchten aus dem täglichen Hamsterrad der Erwerbsarbeit.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Volker Kitz – Die 365 Tage Freiheit

  1. Pingback: Matthew Mockridge – Dein nächstes großes Ding | Büchersafari

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s