Stephen Key – One Simple Idea

Worum geht es?

Es gibt einen Weg mit Ideen Geld zu machen – Patentschutz hilft dabei und ist kein Zauberwerk.

Stephen Key – One Simple Idea

Warum?

In dem Buch soll darum gehen, wie man eine Idee schützt und vermarktet. Da ich immer neue Ideen habe, finde ich das sehr spannend. Zwar habe ich schon in vorherigen Jobs Produkte entwickelt und diese auch patentieren lassen, aber das schien immer ein recht aufwendiger Prozess zu sein. Wenn es da ein paar Abkürzungen gibt, bin ich sehr interessiert.

Wer ist der Autor?

Stephen Key

Wo habe ich von dem Buch gehört?

Ein Freund von mir hat eine Erfindung gemacht und diese bereits patentieren lassen. Nun war er – neben der Optimierung der Erfindung – auf der Suche wie er das Produkt vermarkten kann. Das Buch soll das sehr anschaulich und gut erklären. Deswegen hat er es mit empfohlen.

Wie ist der erste Eindruck?

Stephen Key erzählt kurz von seinem Leben und wie er nur mit dem Lizenzieren von Ideen an große Firmen eine Menge Geld verdient. Sein erstes Aha-Erlebniss hatte er, als er erfuhr, dass die Firma bei der er arbeitete einem externen Erfinder eine große Menge Geld zahlt für seine eine Idee. In dem Buch wird er einen 10 Punkte Plan vorstellen nach dem jeder auf die gleiche Art Erfolg haben kann. Ich bin gespannt. Bisher habe ich immer gedacht (und es auch festgestellt), dass eine Idee einen nicht weiter bringt. Gerade weil ich Produktentwickler war. Man muss sich auch darum kümmern, dass die Idee verkauft wird. Aber vielleicht lag ich falsch.

Wie hat mir das Buch gefallen?

Die Ideen in dem Buch kommen sehr klar rüber und eröffnen komplett neue Horizonte. Wo ich bisher geglaubt habe, dass Marketing und Vertrieb der Schlüssel zum unternehmerischen Erfolg ist, zeigt Stephen Key eine Alternative auf, die gerade Produktentwickler sehr interessant finden werden. Im Kern geht es darum einen Markt zu identifizieren den man spannend findet und für den man Produktideen hätte. Diese muss man nur minimal entwickeln, lässt diese kostengünstig über ein provisorisches Patent schützen und verkauft nur die Idee an mögliche Lizenzgeber. Diese beschäftigen sich dann mit Marketing und Vertrieb. So kann man sich mit Ideen ein passives Einkommen aufbauen. Der Autor inspiriert, das Buch ist locker und undogmatisch geschrieben. Eine Empfehlung für alle, die gerne kreativ sind.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s