Daniel Gilbert - Ins Glück stolpern

Daniel Gilbert – Ins Glück stolpern

Worum geht es?

Ein Psychologe versucht das Thema Glück und menschliche Vorstellungskraft zu erklären und warum es so schwer fassbar ist. Offensichtlich auch für ihn… Gut ist das Buch nicht.

Daniel Gilbert – Ins Glück stolpern

Warum?

Glück ist ein spannendes Thema und dieses Buch soll etwas Licht in das Dunkel des Glücks bringen.

Wer ist der Autor?

Daniel Gilbert

Wo habe ich von dem Buch gehört?

Manfred hatte mir davon erzählt. Er hatte es gelesen, aber nichts in den Blog geschrieben. Da es ihm gefallen hat, lese ich es ebenfalls und schreibe dann etwas aus meiner Sicht.

Wie ist der erste Eindruck?

Nach dem Vorwort bin ich etwas verwirrt. In dem Buch soll es nicht um Glück gehen, sondern eher darum warum und wie Menschen es sich nicht vorstellen können wie Sie in der Zukunft denken und fühlen werden. Dazu soll das Buch auch etwas lustig sein. Ich bin gespannt auf das Leseerlebnis.

Wie hat mir das Buch gefallen?

Das Buch war schwierig zu lesen, nicht lustig und hat überhaupt keine Resonanz bei mir ausgelöst, und das obwohl ich die Themen „Glücksempfinden“ und „Menschliches Verhalten“ sehr interessant finde. Der Autor bezieht sich sich selber auf das Buch von Daniel Kahneman „Langsames Denken, Schnelles Denken“. Das sollte man eher lesen.

Also keine Empfehlung von mir. War nichts Neues und nicht gut geschrieben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s