Joachim Meyerhoff - Ach,diese Lücke, diese entsetzliche Lücke

Joachim Meyerhoff – Ach,diese Lücke, diese entsetzliche Lücke

Worum geht es?

Erfolgreicher Schauspieler erzählt autobiografisch von seiner harten Zeit in der Schauspielschule und dem gleichzeitigen Wohnen bei seinen vom Alkohol strukturierten Großeltern.

Joachim Meyerhoff – Ach,diese Lücke, diese entsetzliche Lücke

Warum?

Das Buch wurde mir geschenkt und es hat einen spannenden Titel, der etwas nach Verzweiflung klingt. Und Autobiografieen sind immer spannend.

Wer ist der Autor?

Joachim Meyerhoff

Wo habe ich von dem Buch gehört?

Meine Mutter hatte es mir mitgebracht, wollte es aber schnell wieder zurück haben. Der Autor ist auch Schauspieler und das Buch wohl interessant. Als Schauspieler soll er wohl gut sein, ob er es wohl auch als Autor ist?

Wie ist der erste Eindruck?

Die Geschichte kommt locker und glaubhaft daher: Der Erzähler geht mit Anfang 20 zur Schauspielschule nach München. Da er keine Wohnung findet, zieht er zunächst zu seinen Großeltern in deren Villa. Das Buch startet mit einer recht detailierten lustigen Erzählung des Tagesablaufes der Großeltern. Dieser ist streng durchgetaktet und stark von Alkohol bestimmt. Liesst sich so locker wie erschreckend.

Wie hat mir das Buch gefallen?

Es war eine spannende Geschichte über die Zeit des Autors an der Schauspielschule und das Zusammenwohnen mit seinen Großeltern, die gerne einen Trinken. Grad am Anfang die Schauspielszene der Maschine ist bei mir hängen geblieben. Danach gab es einige Hänger. Am im Großen und Ganzen ein warmes nettes Porträt der Großeletern, die Dank Alkohol eine Tagesstruktur hatten. Das Ende der Großeltern hätte ich nicht erwartet, es fügt sich jedoch gut in die Geschichte ein. Alles in allem ein nettes Buch, dass sich auch recht frisch und offen mit dem Thema Tod auseinandersetzt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s