markus-albers-morgen-komm-ich-spaeter-rein

Markus Albers – Morgen komm ich später rein

Worum geht es?

Journalist macht eine Bestandsaufnahme zu dem digitalen Nomadentum und gibt einige anschauliche Beispiele.

Markus Albers – Morgen komm ich später rein

Warum?

Mich interessieren alternative Konzepte des Lebens und der Arbeit. Das heißt nicht indirekt, dass ich nicht gerne arbeite. Im Gegenteil: Ich schaffe sehr gerne etwas. Nur merke ich, dass ein Standard 9 to 5 Job nicht unbedingt das Optimum ist. Derzeit arbeite ich schon lange nicht mehr so. Man kann auch in wesentlich weniger Zeit etwas produktives schaffen, habe ich gemerkt. Aber ich bin sehr offen gegenüber anderen Meinungen. Von daher bin ich gespannt auf das Buch.

Wer ist der Autor?

Markus Albers

Wo habe ich von dem Buch gehört?

Ich habe es beim Stöbern in der Onleihe der Bibliothek Hamburg gefunden.

Wie ist der erste Eindruck?

Der Autor ist Journalist und hat aus eigenem Antrieb zu dem Thema “Anders Arbeiten” recherchiert. Ihm geht es darum einen Überblick über die bereits praktizierten Varianten der flexiblen neuen Arbeitswelt zu zeigen. Soviel wie möglich versucht er Bezug auf andere Autoren oder Fälle zu nehmen. Die anscheinend realitätsnahe Analyse gefällt mir. Auch die klare Analyse von Burnout und Boreout ist interessant.

Wie hat mir das Buch gefallen?

Sehr ordentlich und gut recherchiert. Der Autor zeigt verschiedene Seiten der neuen flexiblen Arbeitswelt. Neu heißt hier der Stand von 2008. Allerdings hat sich technisch von den Möglichkeiten seitdem nicht viel geändert. Auch damals war schon komplettes ortsunabhängiges Arbeiten möglich. Spannend sind die Praxisbeispiele. Diese, wie z.B. das ROWE-System zeigen, dass es hauptsächlich um die Politik oder das Wollen geht. Denn die Möglichkeiten sind ja da. Spannende Bestandsaufnahme.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s